PlusToken moves $67 million into an unknown wallet, signaling a possible EOS spill

A wallet associated with the alleged Ponzi scheme of crypto-currencies, PlusToken, has moved 26,316,339 EOS tokens (worth over $67 million at press time) to an anonymous wallet created less than 24 hours ago. The transaction was viewed by Whale Alert tracking service earlier today.

PlusToken is believed to be one of the largest scams in the history of cryptology, reportedly having assets of nearly $3 billion, including Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH) and EOS when it went bankrupt in June last year.

6/22 price analysis: BTC, ETH, XRP, BCH, BSV, LTC, BNB, EOS, CRO, ADA
Launched in May 2018, PlusToken acted as a crypto wallet service and investment program that promised high monthly returns. It was marketed primarily in China and South Korea.

In July 2019, six Chinese nationals were arrested in Vanuatu and extradited to China as part of the PlusToken investigation. At the time, PlusToken claimed that those arrested were regular users and not the co-founders of the company.

Australians lost more than $14 million in crypto-scams in 2019

The following month, PlusToken reportedly began moving its funds to the exchanges in an apparent attempt to collect.

The scam was not widely discussed in the western community until August 2019, when the block chain analysis company, Ciphertrace, reported the suspicious project. According to Ciphertrace, PlusToken obtained about $2.9 billion from some 3 million people.

A multi-million dollar mystery: How the „victim“ of high commissions at ETH has become the focus of attention

Suspicious market movements
As Cointelegraph pointed out, similar movements in the past of wallets associated with PlusToken have been followed by suspicions of massive open market sales in cryptomoney exchanges. This in turn led to notable spikes in the prices of Bitcoin System, ETH and the altcoins.

In November 2019, the pseudonymous researcher Ergo suggested that a major market sale was possibly driven by PlusToken fraudsters liquidating 200,000 BTCs on the open market. Similarly, research firm Chainalysis suggested in its December 2019 report that PlusToken scammers may be using over-the-counter (OTC) ramps to sell BTC, driving the price down.

However, EOS remains intact at the time of publication. It is currently trading around $2.56, up 1.26% on the day.

Cardano und die Bitcoin Trader Blockchain

Die Cardano-Stiftung hat Sie jedoch erfasst und sie hat einen Artikel veröffentlicht, um den nicht technisch versierten Cardano-Anlegern, die mehr wissen wollen, zu helfen.

Wie viele von euch wissen genau, was die Bitcoin Trader Blockkette ist?

Ich bin sicher, dass jeder hier von Cardano gehört hat, ich meine, es ist eine der größten Krypto-Währungen auf den Bitcoin Trader Märkten, also schätze ich, dass wir auf der gleichen Seite stehen. Aber heute stellt sich die Frage, wer von Ihnen genau weiß, was die Bitcoin Trader Blockkette ist. Die Cardano Foundation hat Sie jedoch auf dem Laufenden gehalten und sie haben einen Bitcoin Trader Artikel veröffentlicht, der den nicht technisch versierten Cardano-Investoren, die mehr über die Technologie wissen wollen, zugute kommt.

In dem Artikel, den Sie hier lesen können, wurde vom CTO von Emrugo geschrieben. Nicolás Arqueros zeigt einige der Highlights und wichtige technische Aspekte, die Cardano antreiben.

Anknüpfend an einen früheren Artikel, hier einige der besten Teile.

Cardano arbeitet, indem es Probleme in seiner Blockkette angeht, um eine besser skalierbare Blockkette aufzubauen. Damit dies funktioniert, muss Cardano nachhaltig werden, so einfach ist das.

Bitcoin

Nicolás erklärt:

„Es ist wichtig, einen Mechanismus zur Finanzierung von Verbesserungen des Protokolls und des Cardano-Projekts im Allgemeinen bereitzustellen. Wir entwickeln eine Blockkette, die für Generationen überleben soll. Um dies zu erreichen, führen wir ein öffentliches Schatzsystem ein, das aus einem kleinen Prozentsatz der Belohnungen finanziert wird, die an die Stakeholder gehen.“

Dies trägt dazu bei, dass die Finanzierung eine Selbstverständlichkeit ist und die Blockkette dezentralisiert bleibt. Darüber hinaus muss sie in der Lage sein, die Probleme zu lösen, die innerhalb traditioneller Blockketten auftreten.

Es ist nicht einfach, die Cardano-Blockkette zu erklären, ohne sehr techniklastige Worte zu verwenden, aber im Grunde genommen ist Cardano Teil eines Ökosystems, das von drei Gruppen von Menschen verwaltet wird. Seine Blockkette ist autark und versucht, viele der Probleme zu lösen, die in den Blockketten von Ethereum, Ripple und EOS auftreten.

Für weitere Neuigkeiten zu diesem und anderen Krypto-Updates, behalten Sie es mit CryptoDaily!